Unter Strom

Heute möchte ich mal erzählen, wie es mir beim Schmetterlinge fotografieren so geht. Seit ich in der Blühenden Österreich App mitmache, bin ich oft bei 30 Grad im Schatten unterwegs. Schweißgebadet, allerdings glücklich über schöne Fotos von Faltern, die man nicht alle Tage sieht. Von zerkratzten Beinen, über Brennnesselblasen bis hin zu unzähligen Gelsenstichen ist alles dabei. Grausam wird es für mich nur, wenn ich ein Spinnennetz vor meinem Gesicht spüre. Ich respektiere alle Lebewesen, aber Spinnen sind für mich ein Horror. Doch das ist eine andere Geschichte.

 

Wir machten voriges Jahr im Sommer einen Ausflug ins Innergschlöß. Das ist eine wunderschöne Alm in Osttirol, die man unbedingt einmal im Leben besuchen sollte. Unseren Aufstieg als Wanderung zu bezeichnen, ist eigentlich nicht ganz korrekt, weil wir den Hinweg mit dem Traktor-Taxi gefahren sind und erst den Rückweg per Fuß-Taxi machten 🤭 um die Natur zu genießen. Natürlich auch um unserer Gesundheit Gutes zu tun.

 

In dieser Gegend fliegen viele Bläulinge, Dukaten-Feuerfalter und Mohrenfalter. Als ich neben dem Weg einen Schmetterling entdeckte, kniete ich mich nieder. Er saß so brav da! Damit ich näher an ihn herankommen konnte, streckte ich meine Hände durch den Weidezaun. Leider hab ich nicht dran gedacht, dass dieser eventuell unter Strom steht! Mein Gott, so g’scheit wie ich bin, habe ich den Zaun gleich mit beiden Händen berührt. Mich hat es ordentlich erwischt und auf den Hintern geschleudert. Ob es der Strom war oder der Schreck, weiß ich nicht mehr. Just in diesem Moment, kam gerade eine Gruppe Wanderer vorbei. Mir war das ziemlich peinlich!

 

Da uns diese Wanderung sehr gefiel, machten wir heuer dieselbe Tour. Dieses Mal begleitete uns ein schöner Dukaten-Feuerfalter, den ich unbedingt fotografieren wollte. Jedoch flog der Falter wieder neben einem Weidezaun! Hier weist sogar eine Tafel darauf hin, dass er unter Strom steht! Meine Tochter ruft noch pass auf – doch schon zu spät! Ich habe zum zweiten Mal einen sauberen Stromschlag abbekommen. Die Moral von derer G'schicht, auf Elektrozäune greift man nicht. Aber das Foto vom Feuerfalter war es  trotzdem wert😁😉

 

All das macht man, um die zarten Schönheiten zu bewundern und zu fotografieren!

Ganz liebe Grüße 

Waltraud Urbaner